Kosten

Schließfach mieten Kosten

Lagerbox und Schließfach mieten Kosten. Wie kann man den Bedarf ermitteln und Lagerkosten berechnen, wenn man beim Umzug Möbel einlagern möchte?

Sie suchen nach einer Formel, weil Sie für Ihre Einlagerung die Preise berechnen wollen? Sie möchten für Ihren Umzug und die Möbellagerung Kosten ermitteln? Hier finden Sie Informationen und Tipps zur Senkung Ihrer Lagerkosten.

Lagerbox und Schließfach mieten Kosten

Die Kosten für eine Lagerbox oder ein Schließfach können relativ leicht selbst berechnet werden. Grundlage hierfür ist zunächst die Berechnung des Umfangs dessen, was eingelagert werden soll.

Hierzu bieten sich einerseits die Raumrechner der verschiedenen Anbieter an, andererseits kann man sich beim Umzug und der Einlagerung von ganzen Wohnungen an folgende Formel halten, um schon einmal ein erstes Gefühl für die Preise zu erhalten.

Raumbedarf (in m³) = Wohnfläche (in m²) x 0,15 x 3

Tipp: Je weniger sperrige Dinge enthalten sind, desto geringer wird der Gesamtbedarf, da man besser stapeln kann. Hierduch kann sich der Faktor 0,15 durchaus auf einen Wert von 0,10 verringern.

Weil einzelne Kartons oder Aktenordner, Koffer oder andere Kleinteilen wenig Raum benötigen, eignen sich Schließfächer am besten. In einem Self Storage Center haben diese meist ein Fassungsvermögen von 1 m³.

Die Maße eines Schließfachs betragen meistens 1,00 m x 1,00 m x 1,00 m. Je nach Stadt und Anbieter liegen die Kosten hierfür zwischen EUR 20,00 und EUR 40,00 je Monat.

Die Preise für eine Lagerbox richten sich neben Stadt und Betreiber nach der Größe. Je größer die Box, desto höher ist natürlich auch der Preis. Allerdings steigen die Preise nicht linear mit der Grundfläche. Heißt: Die Lagerkosten je m² sinken mit steigender Grundfläche!

Beispiele für den Anstieg der Preise

  • Schließfach = EUR 30,00
  • 2 m² Lagerbox = EUR 50,00
  • 4 m² Lagerbox = EUR 90,00
  • 8 m² Lagerbox = EUR 160,00

Lagerkosten senken durch die Anmietung der richtigen Lagerbox

 

Die Kosten können durch verschiedene Rabatte der jeweiligen Vermieter deutlich sinken! Allgemein gilt, je länger die Lagerdauer, desto mehr sinken die Preise je m² und Zeitraum!

Die Gesamtkosten sinken außerdem, wenn Sie

  1. mietfreie Zeiten in Anspruch nehmen.
  2. die Miete für eine längere Zeit im voraus bezahlen.
  3. kostenlosen Transport Ihrer Sachen erhalten, sodass hierdurch Aufwendungen für Umzugsfirmen oder Sprinter entfallen.

Beim Vergleich der Anbieter sollten Sie Preise und Konditionen am besten telefonisch ermitteln. Nicht alle Webseiten sind stets auf neuestem Stand, sodass einem Vergleich nicht immer die neuesten Preise und Rabatte zu Grunde liegen.

Tipp! Erst ausmisten, dann Lagerbox oder Schließfach mieten!

Self Storage

Self Storage Lager mieten als privates oder gewerbliches Refugium auf Zeit. Wertvolle Sachen sicher, sauber und flexibel lagern!

Die Mehrzahl der Mieter von Lagermöglichkeiten haben vor der Anmietung des Lagerraums oder der Lagerfläche in einem Mietlager noch nichts von "Self Storage" gehört.

Im Rahmen der Internetrecherche ist man meist über Keywords wie "Lagerraum" und "Einlagerung" oder Phrasen wie "Lagerräume mieten" oder "Möbel einlagern" auf den Begriff "Self Storage" gestoßen.

Was ist Self Storage?

Frei übersetzt ist hiermit die Möglichkeit gemeint, Gegenstände in besonderen Lagerabteilen selbst zu lagern. Obwohl die ersten Anbieter bereits vor der Jahrtausendwende die aus den USA stammende Dienstleistung des Vermietens von Lagermöglichkeiten zur Selbstlagerung nach Deutschland holten, ist sie hier auch heute noch recht unbekannt.

Erst dieser Tage, in denen Wohnraum immer knapper und teurer wird, gewinnt die private Lagerung von Möbeln, Kleidung, Sammlungen und Wertsachen zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage nach zusätzlichem und sicherem Lagerraum steigt!

Vor allem in Metropolen, Ballungsgebieten und Großstädten sucht man nach Lösungen für die Aus-, Zwischen- oder Einlagerung von Möbeln, Sofa, Couch und Co.

Was sollte ein gutes Storage bieten?!

Der Lagerraum (auch Lagerbox genannt) sollte in jedem Falle sicher, sauber und trocken sein! Betreiber, die sich an die DIN EN 15696 halten, gewährleisten die Wahrung höchster Anforderungen an Sicherheit und Qualität.

Hinzu kommt (mal mehr oder weniger) ein Angebot an zusätzlichen USP´s oder Dienstleistungen:

  • Klimatisierung
  • Einzelalarmsicherung der Lagereinheiten
  • Weinstorage
  • Aktenarchivierung
  • Aktenvernichtung
  • Carstorage - Oldtimerstorage
  • Kostenloser Transport
  • etc.

Welches sind die gängigsten Lagermöglichkeiten?

Lagerräume

Die am häufigsten anzutreffenden Lagereinheiten sind Lagerräume. Diese sind in sich abgeschlossen und durch stabile und blickdichte Trennwände von benachbarten Lagerabteilen getrennt. Sie sind in unterschiedlichen Größen und Abmessungen zu mieten. Meist hat die kleinste Einheit eine Grundfläche von 1,00 m². Weiter geht es dann in kleinen Schritten bis hin zu in der Regel 25,00 m². Jeder Lagerraum ist mit einer eigenen Tür oder einem Rolltor versehen. Nur der Mieter selbst hat Zugang zu seinem persönlichen Lager. Deratige Lagerräume eigenen sich hervorragend für die Lagerung von privatem Hausrat, Möbeln oder ganzen Wohnungen.

Lagerflächen

Je nach Größe und/oder Ausbaustatus der Einrichtung sind auch größere Lagerflächen zu finden. Diese werden nicht selten gewerblich genutzt und eignen sich bestens zur Lagerung großer und sperriger Gegenstände sowie Waren und Werbematerialien auf Paletten.

Schließfächer

Schließfächer kennt man grundsätzlich aus dem Bankenwesen. Ein Schließfach in einem modernen Lagerhaus muss man sich etwas anders vorstellen. Hierbei handelt es sich meist um eine Lagerbox mit einem Volumen von 1 m³. Die Maße betragen meist 1,00 m x 1,00 m x 1,00 m. Wie bei den Lagerräumen hat auch hier nur der Mieter Zugriff auf die gelagerten Dinge. Aufgrund der Größe eignen sie sich für einzelne Kartons, mehrere Aktenorder, Dokumente oder andere Gegenstände, für die der heimische Keller zu unsicher erscheint.

Privat

Schließfach privat nutzen für Akten, wichtige Dokumente, kleine Kartons, Koffer und Co. Mietboxen in modernen Selbstlagerzentren in Ihrer Nähe.

Egal ob kurzfristig oder für Zeiträume von mehreren Jahren, in sogenannten Selbstlagerzentren können Sie von Schließfächern bis hin zu größeren Lagerboxen und -Flächen nahezu für jede Preziose Ihren individuellen Aufbewahrungsplatz finden.

Lager privat mieten und Wertsachen, Papiere sowie Möbel einlagern.

Schließfach privat mieten? Wie kann man sich das vorstellen?

Grundsätzlich verbindet man den Bergiff des klassichen Schließfachs eher mit Bankschließfächern, denen bei Sparkassen oder solchen am Bahnhof.

Wenn Sie an ein Bankschließfach denken, sehen Sie vor Ihrem geistigen Auge vermutlich ein schmales, tiefes Fach, in welchem Sie private Papiere und persönliche Dokumente im DIN A4 Format, Bargeld, Schmuck und Co aufbewahren können.

Ein Schließfach (unter Fachleuten der Selfstorage Branche gerne auch als "Locker" benannt) in modernen Selbstlagerhäusern für Privatpersonen und Gewerbetreibende kann man eher mit einem großen Cube/Würfel vergleichen.

Die gängigen Maße sind:

  • Länge 1,00 m
  • Breite 1,00 m
  • Höhe 1,00 m

Wir sprechen also von einem Lagervolumen von 1 m³. Das geistige Auge muss sich von den Begriffen "schmal" und "flach" lösen. Wer ein gewisses Maß an räumlichem Denken mitbringt, kann sich sehr leicht vorstellen, dass hier nicht nur eine überschaubare Menge an Dokumenten, Urkunden oder andere Akten Platz findet, sondern das durchaus Lagerraum für weitere Dinge und Objekte zur Verfügung steht.