Schließfach mieten im Selfstorage Center

Schließfach mieten und Wertsachen lagern im Selfstorage Center

Schließfach mieten und private Wertsachen lagern. Schließfächer für Dokumente, Akten, Koffer und Wertgegenstände. Sicherer Lagerraum im Selfstorage Center.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schließfach bei der Bank, Post oder bei der Sparkasse sind, werden Sie villeicht schon festgestellt haben, dass diese Safes, Tresore und Schließfächer oftmals knapp sind. Hier finden Sie interessante Alternativen!

Günstig sicheres Schließfach mieten und Wertsachen wie Akten, wichtige Dokumente, Koffer, Mobiliar, Antiquitäten, Bilder, Gemälde sowie sonstige Sachen ideellen oder monetären Wertes individuell und sicher aufbewahren. Wertsachen sicher einlagern für die Zeit von Urlaub, langer Reise oder Aufenthalt im Ausland. Kosten für Schließfächer vergleichen, anmieten und Wertgegenstände und Hausrat sicher lagern in Selfstorage Lagerhäusern.

Schließfach mieten als Privatperson

Sie sind privat auf der Suche nach einem sicheren Schließfach für persönliche Wertgegenstände, Möbel, Akten oder Dokumente? Ihre Wohnung, der Keller oder Ihr Abstellraum auf dem Dachboden erscheint Ihnen für die Lagerung bestimmter Wertsachen zu unsicher?

Sie planen einen längeren Umzug, Urlaub, eine Weltreise oder einen Aufenthalt im Ausland und wollen bestimmte Privatsachen während dieser Zeit sicher und geschützt aufbewahrt wissen?

Schließfach mieten bei Bank und Sparkasse

Ein Schließfach mieten Sie für Bargeld, Gold, Wertpapiere, Schlüssel oder hochwertigen Schmuck aufgrund der sehr hohen Sicherheitsstandards idealerweise bei Banken, Sparkassen oder im Wertlager. Die meist kleinen Schließfächer bei Sparkassen und Banken eignen sich bestens für die Aufbewahrung kleinteiliger Preziosen, Schmuckstücke, Uhren, Edelmetalle, Dokumente, Aktien, Wertpapiere und anderer Papiere.

Schließfächer mieten im Selfstorage Center

Andere Wertsachen, wie zum Beispiel kostbare Möbelstücke, Kleidung, Antiquitäten, Klaviere, Pianos, Bilder oder Gemälde finden im Bankschließfach nur selten Platz. Diese können alternativ zum heimischen Keller in Mietboxen in Lagerzentren sicher und flexibel aufbewahrt werden. Lagerhäuser, die der DIN EN 15696 entsprechen, verfügen über mehrstufig gegen Feuer und Einbruch/Diebstahl gesicherte Lagermöglichkeiten. Es handelt sich um Lagerboxen, Container, Lagerräume, Schließfächer oder Postfächer. Sie können sowohl privat als auch gewerblich auf Zeit gemietet werden.

In einem Selfstorage Center (Selbstlagerzentrum) finden Sie hauptsächlich größere Schließfächer. Das Standardschließfach (auch „Locker“ genannt) hat die Abmessungen (100 cm x 100 cm x 100 cm = 1,0 m³).  Für größere Gegenstände (Antiquitäten, Gemälde, Möbel, …) können Sie Lagerräume und Schließfächer mieten, die bei Bedarf die komplette Wohnungseinrichtung aufnehmen.

Sicherheit beim Wertsachen Lagern!

Wie sind Lagerraum und Schließfach im Selfstorage Lager gesichert? Grundsätzlich kann das Center nur von autorisierten Personen betreten werden. Jeder Mieter eines Schließfachs erhält seine eigene, persönliche Zutrittsberechtigung, welche über ausgereifte Zutrittkontrollsysteme entweder via PIN-Code, Chip oder Karte sichergestellt wird.

Je nach Anlage und Betreiber haben die Mieter entweder rund um die Uhr oder aber zeitlich limitiert (oft 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr) Zugriff auf ihre Wertsachen. Bei nahezu allen Zentren hat man Zugang an 365 Tagen im Jahr. Neben Zutrittskontrollsystemen sorgen Videoüberwachung, Einbruchmeldeanlage und Brandmeldeanlage für ein adäquates Maß an Sicherheit. Die zusätzliche Überwachung der Anlagen durch einen externen Wachdienst hat sich ebenfalls durchgesetzt.

Sind die Schließfächer und Lagermöglichkeiten diskret? Ebenso wie bei Sparkassen, Banken oder am Bahnhof hat während der Mietdauer nur der Mieter selbst Zugang zum Schließfach. Selfstorage Schließfächer werden in der Regel durch ein eigenes Schloss des Mieters verschlossen – nur er/sie hat den Schlüssel und kann indeelle oder monetäre Wertsachen lagern!

Versicherung

Die gelagerten Sachen und Wertgegenstände sind in vielen Fällen bis zu einer bestimmten Höhe über die eigene Hausratversicherung vorübergehend mitversichert („Auslagerungsklausel“ – sicherheitshalber immer Versicherung kontaktieren und informieren – ggf. nachversichern) oder aber können zusätzlich über den Vermieter des Schließfaches oder Lagerraums separat versichert werden. Die Versicherungsprämie berechnet sich hierbei nach Wert/Volumen der Schließfächer und Lagerboxen/-Flächen.

Was kostet ein Schließfach?

Was kostet ein Schließfach bei der Post, Sparkasse, Volksbank, Raiffeisenbank, am Bahnhof oder im Selbstlagerzentrum? Die Kosten für ein Schließfach oder einen Lagerraum im Selfstorage-Lagerhaus unterscheiden sich nach Vermieter/Betreiber und Region. Die Abrechnung erfolgt meist im 4 Wochen-Rhythmus oder monatlich. Kurze Kündigungsfristen bei taggenauer Abrechnung sorgen für eine flexible Aufbewahrung der Wertgegenstände. Beim Preisvergleich der verschiedenen Anbieter findet man sehr häufig Rabatte und Sonderpreise für Neukunden, Dauermieter, Studenten oder Senioren.